Taizé-Gottesdienste

Im Winterhalbjahr feiern wir viermal um 19.30 Uhr einen besinnlichen Abendgottesdienst mit Teilen aus der Liturgie von Taizé. Die ökumenische Gemeinschaft von Taizé, einer kleinen Ortschaft im Burgund, wurde nach dem Zweiten Weltkrieg mit dem Ziel gegründet, durch einladendes Leben in christlicher Gemeinschaft ein sichtbares Zeichen der Versöhnung zu setzen. Sie zieht heute jährlich Tausende vor allem junger Menschen aus der ganzen Welt an, die dort meist in Gruppen für eine Woche zu Gast sind. Der Taizé-Gottesdienst will eine Atmosphäre schaffen, in der die Menschen Stille finden, beten und Gott begegnen können – und das mit allen Sinnen. In unserer Kirche feiern wir miteinander bei Kerzenlicht und den charakteristischen Taizé-Liedern, die von der Wiederholung leben, im Chor. Anstelle einer längeren Predigt besteht der „Mittelteil“ des Gottesdienstes aus Lesungen, einem Moment der Stille und der Möglichkeit, bei ruhiger Musik selber Kerzen anzuzünden.

Link: Jahresflyer 2020