Berichte Einsatz Palästina

3 Berichte von Ursula Frei zu ihrem Einsatz in Palästina

  1. Bericht
  2. Bericht
  3. Bericht

Einsatz für die Einhaltung der Menschenrechte in Israel/Palästina

Eindrücke einer Freiwilligen aus unserer Kirchgemeinde

Während der ersten drei Monate im Jahr 2020 nimmt Ursula Frei aus unserer Kirchgemeinde am «Ecumenical Accompaniment Programme in Palestine and Israel» (EAPPI) teil. Sie arbeitet während dieser Zeit als internationale Menschenrechtsbeob­achterin in Palästina und Israel. In der Schweiz ist HEKS für die Teilnahme von Freiwilligen am Programm verantwort­lich. HEKS beauftragt «Peace Watch Switzerland»(PWS) mit der Vorbereitung und der Begleitung der Freiwilligen aus der Schweiz. Die internationalen Beobachterinnen und Beobachter tragen durch ihre Präsenz an konfliktträchtigen Orten zum Schutz der Bevölkerung bei. Das Ziel von «EAPPI» ist es, die Menschen in Palästina und Israel in ihrem gewaltlosen Engagement für Frieden und für die Einhaltung von Menschenrechten zu unter­stützen. Die weltweite Sensibilisierungsarbeit hat das Ziel, einen Beitrag zum Ende der Besetzung zu leisten. Men­schenrechtsverletzungen werden registriert und an die zuständigen nationalen und internationalen Gremien weitergeleitet. Lesen Sie hier auf unserer Homepage Berichte von Ursula Frei über ihren Einsatz in Israel/Palästina. Voraussichtlich am 14. Juni 2020 wird sie im Gottesdienst und nochmals ausführlicher im Anschluss daran ab 11 Uhr vom Erlebten erzählen – alle sind dazu bereits jetzt herzlich eingeladen.